zurück zur Homepage

„Grabstätten in Gelsenkirchen, Buer und Horst  erinnern an Menschen und Familien“

„Straßen in Gelsenkirchen, Entstehung und  Geschichte, Deutung ihrer Namen“

„Bulmke, ein Lese-, Heimat- und Bilderbuch“

„Rotthausen, ein Lese-, Heimat- und Bilderbuch“

„KIRCHEN in Gelsenkirchen“


„160 Jahre Bahnhofstraße in Gelsenkirchen“

„Bochum-Linden, eine Gemeinde mit Charme“

„Gelsenkirchen - Eine Zeitreise“




















Impressum:
Barbara Kloubert
Klaus Ellenbeck
Hüttenstr. 58
45888 Gelsenkirchen
E-Mail: buchversand.ellenbeck@gmx.de
Diese Seite wurde zuletzt am 27.10.2022 aktualisiert.
Wie kamen wir dazu, Bücher zu schreiben?
Wir waren in unserem Berufsleben Lehrerin und Ingenieur, daher waren uns Bücher nicht fremd.
Und Barbara Kloubert war schon immer gewohnt, die Ergebnisse ihrer Forschungsergebnisse in der Genealogie in Buchform zu dokumentieren.
Vor geraumer Zeit kam uns bei einem Vortrag des Heimatbundes Gelsenkirchen e. V. über den katholischen Altstadtfriedhof die Idee, anhand der Grabstellen bedeutender Menschen aus Gelsenkirchen etwas über diese Menschen herauszufinden und einen Aufsatz darüber zu schreiben. Denn wir hatten alle alten Grabstellen auf allen 22 Friedhöfen der Stadt besucht und fotografiert, um sie vor ihrem Verschwinden zu dokumentieren.

Während wir an dem Buch arbeiteten, erklärten uns die Buchverlage, die in ihrem Programm auch Regionalliteratur anbieten, für ein solches Thema sei in ihrem Programm kein Platz.


Also entschieden wir uns, dieses Buch im Eigenverlag zu veröffentlichen. Wir lernten, welche Gesetze, Regeln und Steuerregeln beachtet werden müssen, wir suchten und fanden Druckereien, die unsere Bücher auch in höherer Auflage drucken können; und wir suchten und fanden den Kontakt zum örtlichen Buchhandel.

Während der Arbeit an diesem Buch beklagten wir bei einem Besuch im Stadtarchiv, dass es in Gelsenkirchen kein Straßenlexikon gäbe und bekamen als Antwort: "Macht Ihr das doch, das wäre doch was für Euch!"
Also machten wir es...
Danach folgten unsere Heimatbücher über Bulmke und Rotthausen, ein Bildband über die Kirchen in unserer Stadt und ein Geschichts- und Bilderbuch über die Bahnhofstraße, die soeben 160 Jahre alt geworden war.
Als wir aus privaten Gründen öfter nach Bochum-Linden kamen, bewunderten wir die vielen prachtvollen und guterhaltenen Hausfassaden dort und begannen zu fotografieren. Daraus entstand außerhalb unserer Stadt ein kleiner Bildband, der guten Anklang in der Nachbarstadt fand.
Schließlich betrachteten wir die geschichtlichen Spuren und Zusammenhänge in den vielen Einrichtungen und Institutionen Gelsenkirchens von einer neuen Seite und beschrieben - Eine Zeitreise.

Unsere Arbeit bereitet uns viel Freunde, und wir denken gar nicht daran aufzuhören. Also ... wir werden wieder von uns hören lassen.

Für detaillierte Informationen zu einem einzelnen Buch klicken Sie auf den Titel links in der Linkliste.



Reigen